Einsatzgebiet

Wie jede Feuerwehr haben auch wir ein bestimmtes Einsatzgebiet in dem wir zuständig sind. Das Einsatzgebiet der Freiwilligen Feuerwehr Kipfenberg erstreckt sich über das gesamte Gemeindegebiet Kipfenberg mit ca 6000 Einwohnern und desweiteren sind wir für die BAB A9 und die ICE Strecke Nürnberg-München zuständig.

Die rund 59 ehrenamtlichen Kräfte versehen ihren Feuerwehrdienst als eine verantwortungsbewußte Aufgabe, die für ihre Familienangehörigen und Arbeitgeber eine besondere Belastung darstellt.

Verkehrsflächen:
Die FFW Kipfenberg betreut im Schadensfall die Autobahnabschnitte A9 der Anschlussstelle Altmühltal bis zur Anschlusstelle Köschinger Forst und auf in der Fahrtrichtung Nürnberg die Anschlusstellen Denkendorf bis zur Anschlussstelle Greding, und das auf einer Länge von ca.30 km. Desweiteren die Staatstraße 2230, Staatsstraße 2228, Staatsstraße 2336 und die Staatsstraße 2392

Bahnstrecken:
Im Jahr 2006 wurde die ICE Strecke Nürnberg-München in Bertrieb genommen. Die Feuerwehr Kipfenberg betreut den Tunnel Euerwang, Tunnel Schellenberg, Tunnel Irlahüll und ca.12 km freie Gleisstrecke.

Industrie:
In Kipfenberg zählt eine Glashütte, ein Sägewerk, ein Krankenhaus, ein Seniorenheim und mehrere kleinere Betriebe zum Aufgabengebiet der Feuerwehr Kipfenberg.

Ölwehr:  
Die FFW Kipfenberg wird zudem mit Ihrer umfangreichen Ölschadensaurüstung auf dem Rhein-Main-Donaukanal sowie der Altmühl alarmiert.

Gefahrgut:
Die Feuerwehr Kipfenberg ist auch mit ihrer umfangreichen Sonderausrüstung für Gefahrgutunfälle im Landkreis Eichstätt im Schadensfall im Einsatz.

Schulen und Kindergärten:
In der Marktgemeinde sind 2 Schulen und 4 Kindergärten beheimatet.